Auf dem Laufenden bleiben

Folgen Sie uns auf Facebook, um über uns und neue Produkte stets informiert zu sein:

InvaSupport

InvaSupport hat sich zum Ziel gesetzt, Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen
möglichst preisgünstig abzugeben und unterstützende Dienstleistungen wie Schulung,
Support oder Wartung anzubieten.

Mit vernünftigen Handelsmargen und Ausschaltung des Zwischenhandels wird dies erreicht.
Verwaltungs- und Personalkosten werden gering gehalten, da grösstenteils mit freiwilligen
Helfern zusammengearbeitet wird. So soll vielen betroffenen Personen die Möglichkeit
geboten werden, das Hilfsmittel zu erwerben, auf das sie angewiesen sind.

Wir bieten Ihnen:

Das Projekt: "DER LADEN"

1. Konzept

In der Fussgängerzone von Winterthur soll anfangs 2018 ein Verkaufsladen für vielfältige Hilfsmittel und barrierefreie Alltagstechnologie für blinde, seh- und körperbehinderte Menschen eröffnet werden. Betroffene Menschen können in "DER LADEN" alle Hilfsmittel und barrierefreie Alltagstechnologie ausprobieren, testen und kaufen. Einen offenen Verkaufsladen mit Hilfsmitteln und barrierefreier Alltagstechnologie für blinde, seh- und körperbehinderte Menschen ist einmalig, denn das gibt es bisher nicht.

2. Angebot

Im "DER LADEN" sollen einerseits die klassischen Alltags- und Mobilitätshilfen für blinde und sehbehinderte Menschen angeboten werden.
Weiter wird "DER LADEN" barrierefreie Alltagstechnologie anbieten. Von der Lampe, Mikrowelle und Waschmaschine mit Sprachsteuerung bis hin zum Türschloss mit Sprachsteuerung kann alles vor Ort ausprobiert und getestet werden können.

3. Dienstleistungen

PC, iPhone und iPad werden barrierefrei eingerichtet. Für alle Hilfsmittel werden Support und Wartung gewährleistet.
In Einzel- und Gruppenschulungen lernen die betroffenen Menschen den Umgang mit den entsprechenden Hilfsmitteln und barrierefreier Alltagstechnologie.

4. Leitung

Ein blinder Geschäftsführer wird die Leitung von "DER LADEN" übernehmen und die Schulungen durchführen. Auch das ist einzigartig und gibt es bis heute nicht. In einer zweiten Phase sollen weitere blinde oder sehbehinderte Menschen für "DER LADEN" angestellt werden.

5. Verkaufslokal

An der Wartstrasse 22, in der Fussgängerzone von Winterthur, wurde ein optimaler Standort gefunden. Er umfasst ein Ladenlokal, einen Treffpunkt zum Erfahrungsaustausch bei Kaffee oder Tee, einen Lagerraum und grosse Schaufenster. In diesen werden die Hilfsmittel gut sichtbar ausgestellt, so dass einer breiten Öffentlichkeit die Vielfalt der technischen Möglichkeiten aufgezeigt wird.

6. Trägerschaft

Träger von "DER LADEN" sind die Genossenschaft InvaSupport und die Tools4thBlind GmbH. Im Sommer 2017 beschlossen die beiden Unternehmen, im Sinne einer Bündelung von Synergien zukünftig gemeinsam aufzutreten. Daraus entstand das Projekt "DER LADEN". Stefan Hofmann wird die Leitung und die Schulungen übernehmen.

René Moser, Präsident Genossenschaft InvaSupport und
Stefan Hofmann, Geschäftsführer von Tools4theBlind GmbH


.
.

xxnoxx_zaehler